Qualifizierungsprogramm

Bei Interesse am Qualifizierungsprogramm wenden Sie sich an:

KommMit e.V.
Margarete Misselwitz
Turmstraße 21
10559 Berlin

Tel: 030–983 537 31
Email: m.misselwitz@kommmit.eu

Schwangere

Für alle besonders schutzbedürftigen Flüchtlinge sind die Lebensbedingungen in den Sammelunterkünften und eine unsicher Zukunftsperspektive besonders belastend. Während der Schwangerschaft und kurz nach der Geburt ist eine geschützte, sichere Privatsphäre von besonderer Wichtigkeit.Schwangeren sollte vordringlich privater Wohnraum zur Verfügung gestellt werden, wobei darauf zu achten ist, dass soziale Netzwerke zu erreichen sind.

Bei Schwangeren und Wöchnerinnen halten wir es neben den Leistungen für zusätzliche schwangerschaftsbedingte Ernährung für erforderlich, auch die Kosten für die Gesunderhaltung, Kosten zur Stärkung der sozialen Netzwerke, Kommunikationskosten und Kosten für Literatur zu übernehmen.

Die lokalen Schwangerschaftsberatungsstellen sind – vor allem im ländlichen Raum – selten auf ausländisches Klientel eingestellt.  Deshalb sollte bei den Schwangeren verstärkt der Spracherwerb und bei den Schwangerschafts- und Erziehungsberatungen eine interkulturelle Öffnung gefördert werden.